Zurück zur Startseite
   
 
Bodenwechsel-System MultiBase ÖkoLine für textile und elastische Beläge - Einfacher Austausch bei Renovierung

Steht eine Bodenbelagsrenovierung beispielsweise in Hotels, Messe-, Gewerbe- oder Dienstleistungsobjekten an, darf der WECHSEL DER Bodenbeläge in der Regel nur wenig Zeit in Anspruch nehmen und keinen Schmutz verursachen. Das gilt häufig auch für den Wohnbau. Um Textil-, PCV- sowie CV-Beläge schnell und sauber zu verlegen sowie vorausschauend einen unkomplizierten Wechsel zu ermöglichen, stellt Uzin mit dem spaltbaren Faservlies MultiBase ÖkoLine ein neues, patentiertes Verfahren vor.

Die Cellulose-Unterlage, die sich in der Mitte spalten lässt, erlaubt das einfache Abziehen des Oberbelags ohne Untergrundbeschädigung oder- verunreinigung. Bei Renovierungen steht unmittelbar eine verlegefreie Fläche zur Verfügung. Das Entfernen von Belags-, Klebstoff- oder Spachtelmassenresten entfällt; Dämmunterlagen werden mit dem Bodenwechsel-System vor Beschädigungen geschützt.

Das sehr emissionsarme, EC-1-gepruefte Produkt der ÖkoLine-Reihe ist im System leicht anzuwenden. Das rund ein Millimeter starke Vlies lässt sich einfach zuschneiden und wird mit einer Universalfixierung vollflächig auf den grundierten, gespachtelten Untergrund geklebt. So dient es als verlegerbereite Unterlage für alle textilen sowie eine Vielzahl elastischer Beläge. Bereits nach einer Stunde kann der gewählte Bodenbelag mit dem dafür empfohlenen Klebstoff verlegt werden.

Bei der Renovierung wird der Oberbelag an der Ecke so gelöst, dass sich die darunter liegende Vliesschicht etwa mittig spaltet und zusammen mit dem Belag abgezogen werden kann. Die verbleibende untere Vliesschicht eignet sich für eine nachfolgende Verlegung. Dabei kann im Hinblick auf künftige Belagswechsel erneut ein spaltbares Fasevlies verwendet werden oder aber eine Direktverlegung auf der MultiBase- Restschicht stattfinden. Bei elastischen Belägen sind bis zu zwei, bei textilen Materialien bis zu vier Renovierungszyklen möglich.

Zur Entfernung von MultiBase-Restschichten reicht das Anfeuchten mit lauwarmen, leicht spülmittelhaltigem Wasser. Anschließend ist die Entfernung mit einem Spachtel problemlos möglich.

Zur Beantwortung von Rückfragen steht Ihnen Herr Meuler, von der Uzein-Marketingabteilung, gerne zur Verfügung.

- Mario Meuler, - Telefon 0731 / 4097-189, - e-mail : meuler@uzin.de - WWW: http://www.uzin.de